Weiter zum Inhalt

4 weitverbreitete Mythen über Duftstoffe in Hautpflegeprodukten

Im Laufe der letzten Jahre ist in der Hautpflege ein neuer Übeltäter aufgetaucht: Duftstoffe. Es gibt viele Meinungen dazu, warum sie vermieden werden sollten. Viele davon sind wahr. Trotzdem gibt es auch viele Irrtümer und zahlreiche Grauzonen. Es überrascht nicht sonderlich, dass die meisten aufgrund all der Verwirrung vorsichtig geworden sind. Es entstand so ein ganz neuer Trend: ohne Duftstoffe. Aber was bedeutet das überhaupt? Die Antwort ist etwas komplizierter. Gehen wir den Mythen der Duftstoffe in Hautpflegeprodukten also mal etwas näher auf den Grund.

Falsch: Hautpflegeprodukte werden mit Duftstoffen angereichert, damit die Haut wie Parfüm riecht

Laut Chris Caires, Chief Innovation Officer von Perricone, dienen Duftstoffe in der Regel als Zusatzstoff, „um entweder einen Geruch zu maskieren, der aufgrund eines anderen Materials (normalerweise eines Wirkstoffs) entsteht, oder um ein besseres sensorisches Erlebnis zu bieten.“

Wahr: Viele leistungsstarke (also hochwirksame) Inhaltsstoffe riechen einfach nicht so gut. Solange das Produkt das tut, was es verspricht, erscheint dies nicht allzu problematisch. Aber Verbraucher neigen nun einmal nicht dazu, ein Produkt zu verwenden, das nicht gut riecht. Und wenn das Produkt nicht regelmäßig verwendet wird, können die aktiven Wirkstoffe ihre Aufgabe nicht erfüllen.

Cold Plasma Sub-D/Neck, das meistverkaufte Produkt von Perricone MD, ist eine der beliebtesten Halscremes auf dem Markt. Seit der Einführung sahen unsere Kunden sofortige Ergebnisse. In einer Verbraucherstudie gaben 83 Prozent der Anwender an, dass sich das Erscheinungsbild und die Festigkeit der Haut am Hals bereits nach 45 Tagen verbessert haben. Allerdings beklagten die meisten den medizinischen und weniger angenehmen Geruch. Die Originalrezeptur der Halscreme aus aktiven Anti-Aging-Wirkstoffen wie DMAE und Alpha-Liponsäuren war zwar äußerst wirksam, aber aufgrund ihres Geruchs nicht sehr ansprechend.

Perricone MD hat im Zuge des Kundenfeedbacks eine neue verbesserte Rezeptur entwickelt. Die neue Creme Cold Plasma Plus+ Sub-D/Neck wurde überarbeitet, um das Hauptproblem zu beheben: den Duft. Die Halscreme zeichnet sich nun durch weniger reizende Duftstoffe aus, die beim Auftragen geruchsneutral sind. 80 % der Verbraucher gaben an, dass sie den neuen Duft mögen. Dies wurde auch auf empfindlicher Haut getestet (und die Creme hat mit Bravour bestanden), wodurch eine Win-win-Situation geschaffen wurde.

Photo of hand reaching for Cold Plasma Plus+ Sub-D/Neck

Neben dem verbesserten Geruch punktet Cold Plasma Plus+ Sub-D/Neck jetzt auch mit neuen wichtigen Inhaltsstoffen, wie Peptiden und verkapseltem Koffein. Außerdem beeindruckt die Creme mit einer luxuriösen, schnell einziehenden und feuchtigkeitsspendenden Textur. Verbraucher haben sogar angegeben, dass sie nach der Anwendung der neuen Rezeptur stärkere Ergebnisse erzielen konnten. 97 % der Verbraucher berichten, ihre Haut am Hals sei besser mit Feuchtigkeit versorgt. 87 % sehen glattere Haut am Kinn und Kiefer und 86 % nehmen eine Verbesserung der Hautelastizität am Hals wahr.

Falsch: Ohne Duftstoffe ist besser für die Haut

Hier begeben wir uns in eine Grauzone. Der Begriff „ohne Duftstoffe“ ist nicht standardisiert. Laut der Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten, der Food & Drug Administration (FDA), fällt „ohne Duftstoffe“ in dieselbe Kategorie wie andere Marketingbegriffe, darunter „natürlich“, „ungiftig“, „rein“ und „sicher“. Sie haben jedoch keine offizielle oder rechtliche Bedeutung, wenn es um die kosmetische Kennzeichnung geht.

Auf der Website der FDA heißt es, dass „manche Produkte, die ‚geruchsneutral‘ sind, eventuell Duftstoffe enthalten. Dies liegt daran, dass Hersteller möglicherweise gerade ausreichend Duftstoffe hinzufügen, um den unangenehmen Geruch anderer Inhaltsstoffe zu maskieren, ohne dem Produkt einen wahrnehmbaren Geruch zu verleihen.“ 

Darüber hinaus verlangt die FDA nicht, dass jeder Duft einzeln aufgeführt wird. Selbst wenn in einem Produkt keine zusätzlichen oder bestimmten Duftstoffe aufgeführt sind, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass einer der Inhaltsstoffe ein Duftstoff ist. Es kann sich dabei beispielsweise um ein Konservierungsmittel handeln, das das Produkt länger frisch hält.

Es gibt eine ganze Kategorie von „maskierenden Duftstoffen". Laut Dermatology Times „besteht der Sinn eines maskierenden Duftstoffes darin, den Anschein zu erwecken, als sei das Produkt geruchslos. Geruchslos bedeutet jedoch nicht ohne Duftstoffe, sondern lediglich ohne Geruch.“ Außerdem müssen maskierende Duftstoffe nicht auf dem Etikett aufgelistet werden.

Sehr verwirrend, nicht wahr?

Auf den Punkt gebracht: Obwohl ein Produkt geruchslos ist, enthält es höchstwahrscheinlich Duftstoffe.

Wenn Sie also ein Produkt anwenden, von dem Sie glauben, dass es geruchsneutral ist und das Ihre Haut nicht reizt, liegt dies nur daran, dass die darin enthaltenen Duftstoffe sicher sind und Ihre Haut nicht reizen.

Falsch: Duftstoffe sind sehr schädlich 

„Ein Duftstoff ist genau das: ein Stoff mit einem Duft.Es handelt sich nicht um eine bestimmte Klasse von Verbindungen. Es ist daher unmöglich, allgemein zu sagen, dass alle Duftstoffe die Haut reizen oder nicht“, so Caires. „Menschen mit empfindlicher Haut setzen eher auf einen minimalistischen Hautpflege-Ansatz, weil jeder Inhaltsstoff möglicherweise die Haut reizen kann. Indem sie generell auf Duftstoffe verzichten, minimieren sie das Risiko einer Hautreizung.“

Dies ähnelt dem Konzept der „Clean Beauty“ (also der sauberen Kosmetik). Obwohl es keine universelle Definition dafür gibt, bedeutet der Begriff in der Regel: minimal bis keine synthetischen und keine umstrittenen Inhaltsstoffe. Im Wesentlichen handelt es sich um Kosmetik ohne giftige Inhaltsstoffe. „Sauber“ bedeutet aber nicht, dass das Produkt 100 Prozent natürlich ist. Denn viele synthetischen Inhaltsstoffe sind sicher, während einige natürlich gewonnenen Inhaltsstoffe nicht sicher sind. Und dasselbe gilt für Duftstoffe in Hautpflegeprodukten.  

Falsch: Produkte ohne Duftstoffe sind besser

Wenn ein Duftstoff ausgiebig auf empfindlicher Haut getestet und als sicher eingestuft wird, kann er Ihre Erfahrung mit dem Produkt verbessern, wie es mit der überarbeiteten Creme Cold Plasma Plus + Sub-D/Neck der Fall war. Deswegen ist das Produkt so beliebt bei den Perriconistas:

DMAE glättet und konturiert schlaffe Haut. Forschungsergebnissen zufolge gehören „eine potenzielle entzündungshemmende Wirkung und eine nachgewiesene Förderung der Hautfestigkeit sowie eine mögliche Verbesserung des zugrunde liegenden Gesichtsmuskeltonus“ zu den Vorteilen von DMAE. Eine Studie ergab sogar, dass topisch angewendetes DMAE die epidermalen und dermalen Hautschichten dicker mache und eine kollagenreiche Haut fördere.

DMAE (Dimethylethanolamine) Logo

Peptide verbessern das Erscheinungsbild der Haut, die durch Kollagenabbau geschädigt wurde. Peptide sind lange Ketten von Aminosäuren. Wenn sie auf die Hautoberfläche aufgetragen werden, verbessern sie die Hautdicke und -festigkeit und reduzieren glatte feine Linien und Falten.

Peptides Logo

Verkapseltes Koffein erhöht die Mikrozirkulation des Blutes, wodurch die Haut sofort straffer und glatter aussieht. Durch die Verkapselung von Koffein kann die Hautlipidbarriere noch effizienter überwunden werden, was dazu beiträgt, dass die anderen Inhaltsstoffe tief in die Zellen eindringen und so ihre volle Wirkung entfalten können. Für maximale Ergebnisse massieren Sie das verkapselte Koffein in die Haut ein und reduzieren dadurch aufgedunsene und geschwollene Haut.

Encapsulated Caffeine Logo

Diese wirksame Kombination zielt auf die wichtigsten Anzeichen der Hautalterung am Hals (Falten, Linien, schlaffe und raue, kreppige Haut) ab, um das feste und glatte Aussehen jugendlicher Haut wiederherzustellen. 

Was macht es wahrscheinlicher, dass Sie Ihre Hautpflegeprodukte häufiger verwenden?

Liegt es am Duft oder den Ergebnissen, die Sie erzielen?

"

388109533317,"dont-neglect-your-neck-why-you-shouldnt-skimp-when-it-comes-to-skincare","Vernachlässigen Sie Ihren Hals nicht: Warum Sie in Sachen Hautpflege keine Abstriche machen sollten","

Sie meinen, dass es schon genügend Anti-Aging-Hautpflegeprodukte gäbe? Falsch gedacht! Es gibt kaum Produkte speziell für den Hals.

Glättende und straffende Cremes und Seren konzentrieren sich in der Regel auf die üblichen Stellen: das gesamte Gesicht, einschließlich Stirn, Augen und sogar Lippen. Aber was ist mit dem oft vergessenen Hals unterhalb der Kieferlinie?

Wie jede andere Stelle an Ihrem Körper treten auch hier Zeichen der Hautalterung auf. Und zwar tauchen sie am Hals sogar früher auf als anderswo. Das liegt auch an Phänomenen wie dem „Tech Neck“ (also den horizontalen Falten, die auftauchen, weil wir ständig auf unsere Computer- und Handy-Bildschirme starren). Außerdem ist die Haut am Hals dünner und „knittert“ daher schneller. Häufig liegt der Fokus auf den Krähenfüßen, Stirnfalten und Lippenlinien. Dass die Haut am Hals auch altert, wird da leicht übersehen. Hier erfahren Sie, warum eine Anti-Aging-Halscreme ein wesentlicher Bestandteil Ihrer täglichen Hautpflege-Routine sein sollte.

„WARUM SOLLTE ICH MEINEM HALS MEHR BEACHTUNG SCHENKEN?“

Möglicherweise haben Sie bemerkt, dass sich die Haut an Ihrem Hals ein wenig von der Haut an Ihrem Gesicht unterscheidet. Sie ist dünner und hat weniger Talgdrüsen, was bedeutet, dass die Haut am Hals schneller austrocknet. Trockene Haut sieht nicht nur stumpf aus, sondern auch Falten und Kräuselungen treten mehr in Erscheinung. Außerdem bewegen wir unseren Hals ständig. Selbst wenn Sie den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, benutzen Sie Ihre Halsmuskeln, um auf den Computer- und Handy-Bildschirm zu blicken. Ihre Haut bewegt sich mit diesen Muskeln mit. Da die Haut auf natürliche Weise Kollagen und Elastin verliert, kann sie einfach nicht mithalten. Die Folge: An Ihrem Hals treten sichtbare Falten auf und die Haut verliert allmählich an Elastizität (auch bekannt als „Turkey Neck“). Die Haut am Hals ist wirklich von der Schwerkraft betroffen, sodass sie mit zunehmendem Alter zu hängen beginnt. 

Bildnachweis: Pinterest

Dann gibt es auch noch die Umweltfaktoren. Die empfindliche Haut am Hals ist häufig den Umwelteinflüssen ausgesetzt (es sei denn, Sie tragen ständig Rollkragenpullover oder Halstücher). Sie hat also ständig mit Einflüssen wie UV-Strahlen zu kämpfen. Diese UV-Strahlen können Störenfriede, wie freie Radikale, erzeugen. Dabei handelt es sich um instabile Moleküle, die sich an gesunde Hautzellen binden und Schäden wie den Abbau von Kollagen verursachen. Mit der Zeit verursachen all diese durch die Sonne verursachten Schäden Falten, braune Flecken und Festigkeitsverlust, insbesondere, wenn Sie unterhalb der Kieferlinie keine Sonnenschutzmittel auftragen oder dem potenziellen Schaden nicht mit Antioxidantien und straffenden Inhaltsstoffen, die gegen freie Radikale vorgehen, entgegenwirken.

„OK. ABER BRAUCHE ICH WIRKLICH EINE SEPARATE CREME?“

Ja. Eine Anti-Aging-Halscreme lohnt sich – genau wie eine separate Augencreme: Sie wurde speziell entwickelt, um den spezifischen Bedürfnissen dieser empfindlichen und einzigartigen Haut gerecht zu werden.

Eine Anti-Aging-Halscreme fühlt sich in der Regel leichter (nicht fettig) an und liefert dennoch eine kräftige Portion Feuchtigkeit (da die Haut am Hals nicht über viele Talgöldrüsen verfügt, die für Feuchtigkeit sorgen).

Die Haut am Hals ist außerdem dünner und empfindlicher. Daher bekämpfen diese Cremes die Zeichen der Hautalterung, ohne die Haut übermäßig zu reizen (wie wir wissen, dass einige Anti-Aging-Cremes etwas harsch sein können). Eine ideale Anti-Aging-Halscreme enthält auch Inhaltsstoffe wie Peptide. Sie bekämpfen den Kollagenabbau, straffen die Haut sichtbar und verbessern sogar den Ton. Darüber hinaus reduzieren sie die sichtbaren, negativen Anzeichen einer Schädigung durch freie Radikale.

Eine Halscreme ist aber nicht nur für den Hals. Tragen Sie Ihre Halscreme auch entlang der Kieferlinie und auf Ihrem Dekolletee auf. Denn auch hier machen sich die Anzeichen der Hautalterung schneller als anderswo bemerkbar.

DIE LÖSUNG VON PERRICONE MD FÜR JÜNGER AUSSEHENDE HAUT AM HALS

Was genau macht die Halscreme von Perricone MD so besonders? Erstklassige Inhaltsstoffe, die nachweislich der Haut am Hals genau das geben, was sie braucht. Cold Plasma Plus + Sub-D/Neck verwendet ein hochentwickeltes Transportsystem, das Liquid Crystal Delivery System, das bestimmte Nährstoffe schneller dorthin transportiert, wo sie benötigt werden. Die folgenden sind einige der hochwirksamen Kraftpakete in der Halscreme:

Photo of Cold Plasma Plus+ Sub-D Neck

DMAE

DMAE ist eines der wichtigsten wissenschaftlichen Bereiche von Perricone MD und die treibende Kraft für sichtbar angehobene und gestraffte Haut. Unser Körper produziert diesen Inhaltsstoff selbst. Bei topischer Anwendung wird die Haut am Hals sichtbar praller, straffer und glatter. DMAE ist auch ein starkes Antioxidans, das die Haut vor Schäden durch freie Radikale schützen kann.

Peptide:

Peptide sind eine Kette von Aminosäuren, die Bausteine​einer gesunden Haut. Wenn Peptide auf die Haut aufgetragen werden, können sie dem Aussehen kollagenarmer Haut entgegenwirken, indem sie Linien und Falten sichtbar glätten.

Verkapseltes Koffein:

So wie eine gute Tasse Kaffee am Morgen Ihren Geist weckt, verleiht Koffein stumpfer, alternder Haut den dringend benötigten Energieschub. Die Haut wirkt straffer, glatter und insgesamt revitalisiert. Koffein hat auch starke antioxidative Eigenschaften und schützt so vor freien Radikalen. Perricone MD verkapselt eine bestimmte Dosis Koffein für eine effektivere Wirkung. Stellen Sie sich vor, Sie würden Ihren Kaffee den Tag über verteilt trinken und nicht nur morgens – dann wären Sie den ganzen Tag über produktiver und nicht nur in den Morgenstunden. Genau so funktioniert das verkapselte Koffein in den Hautpflegeprodukten von Perricone MD.

Photo of a cup of coffee

Bildnachweis: Pinterest

Diese drei bewährten Inhaltsstoffe liefern messbare Ergebnisse im Kampf gegen alternde Haut am Hals.In klinischen Studien, die von Perricone MD durchgeführt wurden, zeigten 85 Prozent der Teilnehmer eine Verbesserung der Hautelastizität und 76 Prozent zeigten eine Verringerung der Rötung. Das zeigt, wie sanft die Creme für empfindliche Haut am Hals ist. In Verbraucherstudien gaben 97 Prozent der Teilnehmer an, dass ihre Haut am Hals besser mit Feuchtigkeit versorgt sei, während 82 Prozent eine Glättung der Halslinien bemerkten und 77 Prozent eine straffere, glattere Haut entlang ihrer Kieferlinien sahen.

Auf den ersten Blick erscheint die Hautpflege am Hals bloß als ein weiterer schnelllebiger Trend oder ein unnötiger Schritt der täglichen Pflegeroutine. Aber die Haut am Hals ist äußerst empfindlich und hat spezifische Bedürfnisse, die eine Anti-Aging-Halscreme erfüllen kann. Wir sind uns daher sicher, dass Sie sich Hals über Kopf in die Halscreme von Perricone MD verlieben und sie zu einem festen Bestandteil Ihrer täglichen Hautpflegeroutine im Kampf gegen alternde Haut machen werden.

German